Kraken AUV präqualifiziert für Kanadas BCIP

3 April 2018
ThunderFish-Prototyp, der im November 2017 in Halifax Harbour getestet wird. (Foto: Kraken Robotics Inc.)
ThunderFish-Prototyp, der im November 2017 in Halifax Harbour getestet wird. (Foto: Kraken Robotics Inc.)

Die kanadische Regierung hat die Kraken Robotic Systems Inc., die Kraken Robotics Inc.-Tochter, darüber informiert, dass ihre BCIP-Anwendung (Build in Canada Innovation Program) genehmigt wurde. Das Unternehmen wurde in das Programm für sein autonomes Unterwasserfahrzeug (AUV) ThunderFish 300 für militärische und wissenschaftliche Anwendungen vorqualifiziert.

Karl Kenny, Präsident und CEO von Kraken, sagte: "Wir sind stolz darauf, mit dem BCIP einen Präqualifikationsstatus erreicht zu haben. Dies ist ein weiterer bedeutender Meilenstein in der Entwicklung von Kraken zu einem vertikal integrierten Unterwasserroboterunternehmen."

Der ThunderFish AUV ist ein Marineroboter, der für ultrahochauflösende Bildgebungs- und Kartenanwendungen im Meeresboden entwickelt wurde. Es kann für eine breite Palette von ozeanografischen und militärischen Aufgaben verwendet werden, einschließlich Unterwasseruntersuchungen, Umweltüberwachung, Habitatkartierung, Meeresarchäologie, Inspektion von Unterwasserstrukturen, Suche nach abgestürzten Flugzeugen und Gegenmaßnahmen bei Marinestützpunkten. ThunderFish bietet eine Reihe von Sensoren und anwendungsspezifischen Nutzlastmodulen, darunter das AquaPix Synthetic Aperture Sonar von Kraken. Die Plattform kann so konfiguriert werden, dass sie in Tiefen von bis zu 6.000 m betrieben werden kann. Sie eignet sich ideal für Überwachungs- oder Überwachungsaufgaben, bei denen es auf Kosteneffizienz, einfache Bereitstellung und einfache Bedienung ankommt. Sein modulares Design ermöglicht eine schnelle Rekonfiguration des Sensors und einen Batteriewechsel.

Kategorien: Fahrzeug Nachrichten, Nachrichten, Regierungsaktualisierung, Technologie, Unbemannte Fahrzeuge